IrisMit drei Jahren auf der großen Trommel der Stadtkapelle Wolfsberg die Musik entdeckt. Im zweijährigen Orff Kurs sämtliche Xylophone betätigt. Zwischendurch das Klavierspiel probiert, jedoch mit Violine beim Vater begonnen! Bei der „Kleinen Nachtmusik“ von der ersten Geige zur Bratsche gewechselt, mit welcher am Kärntner Landeskonservatorium fleißig weitergefiedelt. Konzertfachstudium an der Wiener Musikhochschule, ebenso Pädagogik. Angeregt durch die viele Kammermusik und Volksmusik im eigenen zu Hause, viel Freude beim Musizieren, vor allem mit Kindern, in kleinen und großen Musiziergruppen mit verschiedensten Instrumenten, auch Tanzen und Singen sind stets dabei!

  • 1973 in Klagenfurt geboren

  • 1980 Beginn mit Violine beim Vater in der Musikschule Wolfsberg

  • 1982 Zweiter Preis beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“

  • 1987 Beginn mit Viola am Kärntner Landeskonservatorium bei Fr.Prof.Chr.Neuhaus

  • 1988 Erster Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

  • 1988 Aufnahme in das Orchester „Camerata Carinthia“ und Mitwirkung im Kärntner Symphonieorchester

  • 1989 Gewinn des Probespiels für das Alpen Adria Orchester

  • 1991 Matura am Stiftsgymnasium St.Paul im Lavanttal

  • 1992 Referentin für Volksmusik am Goldbrunnhof

  • 1992 Konzertfachstudium an der Wiener Musikhochschule bei   o.Prof.S.Führlinger

  • 1992-1998 Mitglied des Wiener Jeunesse Orchesters

  • 1992 Mitglied des Schönbrunner Schloss Orchesters

  • 1992 Meisterkurse beim „Alban Berg Quartett“, M. Buchholz (Prof. der Kölner Musikhochschule), B. Westphal (Prof. der Musikhochschule Lübeck), Y. Gutman (Haydn Konservatorium Eisenstadt), Unterricht für Alte Musik bei Prof. I. Rainer (Tenorbratsche), Unterricht bei U. Schulz und Prof. Thomas Kakuska,…

  • 1992-2011 Ständige Mitarbeit als Substitutin beim „Bühnenorchester der Wiener Staatsoper“

  • 1995 Gründung des Sinus Quartett, Unterricht bei Prof. J. Meissl (Artis Quartett), Prof. P. Matzka (Konzertmeister des Radiosymphonieorchesters), Prof. E. Höbarth (Konzertmeister des Concentus musicus)

  • 1998 Erstes Konzertfachdiplom mit Auszeichnung

  • 1999-2011 Mitwirken bei den Bregenzer Festspielen ,Auftritte beim Carinthischen Sommer, Auftritte beim Festival St.Gallen unter der Intendanz von G. Schulz, jahrelange Tätigkeit beim Ensemble für Moderne Musik „Pierrot Lunaire“, Mitglied der „Neuen Oper Wien“, Mitarbeit beim Ensemble „Allegro Vivo“ unter der Leitung von B.Khadem-Missagh, Mitwirkung beim Eröffnungskonzert des Styriarte-Festivals mit Recreation-Großes Orchester Graz

  • 2001 Lehrtätigkeit im Musikschulverband Maria Anzbach-Eichgraben

  • 2002-2005  Musikalische Früherziehung in den Kindergärten Maria Anzbach und Eichgraben

  • 2002 Spielmusik in der Kooperation mit der Volksschule Maria Anzbach

  • 2004 Abschluss in Instrumentalpädagogik

  • 2004 Violine, Viola, Ensembleleitung, Orchesterleitung,Volksmusik im Musikschulverband Maria Anzbach

  • 2008-2012 Lehrtätigkeit an der Musikschule Purkersdorf

  • 2008 Mitglied des Musikvereins Eichgraben-Maria Anzbach als Tenorhornistin

  • 2009-2010 Lehrtätigkeit an der Musikschule Sieghartskirchen

  • 2012 Mitglied des Johann Strauss Ensembles

  • 2012 Leitung des Musikschulverbandes Maria Anzbach-Eichgraben

  • 2012,2013 Mitwirkung im Orchester der „Niederösterreichischen Tonkünstler“

  • 2013 Primgeigerin im Volksmusikensemble „Anzbacher Tanzgeiger“

  • Konzerttätigkeit in Europa, Asien und Australien,……